Feb 28

Es war zwar erst die zweite Auflage – doch schon jetzt sind die Bayerischen Meisterschaften aus dem Telemark-Kalender nicht mehr weg zu denken. Am Wochenende hat das Festival jedenfalls ein fettes Ausrufezeichen gesetzt.

.

Sicher hatte das Organisationsteam um Stephan, Michi und Wolfi großes Glück mit den äußeren Bedingungen gehabt. Denn in der Woche hatte es zwei Tage geschneit, so dass die Schneebedingungen zwar nicht zum Powdern einluden, dennoch durchaus akzeptable Pisten auf die Telemarker warteten. Am ersten Festivaltag gab es mächtig viel Sonnenschein, am Sonntag schneite es dann schon wieder.

Aber es waren nicht nur die äußeren Bedingungen, die das Festival zu einer rundherum gelungenen Veranstaltung machten. Die Jungs von Schneestolz hatten sich ein tolles Programm ausgedacht, alles perfekt organisiert und ein kleinen, aber richtig feinen Event hingezaubert.

Im Mittelpunkt standen am Samstag die Rennen um die Bayerischen Meisterschaften. Auf dem anspruchsvollen Kurs war schon viel Können gefragt, um mit beiden Ski an den Füßen am Ziel anzukommen. Und was die Kids schon so drauf haben, zeigten Maren Büttner  (9 Jahre) und Veronika Herrmann (6 Jahre), die sich ebenfalls den Hang hinunterstürzten, einige erwachsene Fahrer hinter sich ließen und eigentlich die Stars des Rennens waren.

Hier die Ergebnisse:

Telemark Damen

1. Lisi Keller

2. Brigitte Blasisker

3. Monika Rieder

4. Auri Bittner

Telemark Herren

1. Yohan Couapel

2. Seppi Darburger

3. Tim Fritz

4. Marc Künkele

Neben den Telemarkern gab es auch noch die Rennen der Monobob-Fahrer, die eindrucksvoll ihr Können demonstrierten und demnächst fester Bestandteil der Telecross-Rennen werden sollen.

Mono Damen

1. Ruth Hagspiel

2. Anna Schoffelhuber

Mono Herren

1. Thomas Nolte

2. Ralf Brunner

3. Robert Friedrich

Wer nicht an den Rennen teilnehmen wollte, der kam aber auch voll und ganz auf seine Kosten. Denn zahlreiche Firmen stellten Test- und Verleihmaterial zur Verfügung. K2, Moment, Kästle, Amplid  und Kessler boten Ski an, mit Hammerhead und Rottefella waren zwei Bindungsfirmen vertreten, Schuhe von Scarpa und Garmont gab es zum Ausleihen. Zudem gab es wieder Workshops für alle Könnensstufen, so dass jeder rundum zufrieden war.

Am Abend war dann die Sportalm Treffpunkt für alle Telemarker.

Kurzum: Wir freuen uns schon auf die dritte Auflage im nächsten Jahr.

(Text: Patrick Droste)

One Response to “telemarkfestival bayrischzell 2011”

  1. Moosei says:

    gratulation! war a super sach, bitte nächstes Jahr wieder machen!

Leave a Reply

preload preload preload